In tiefer Sorge

Texte kürzen und Formulierungen eigenmächtig abändern, den Namen des Autors aber belassen – die Freiheit nehm ich mir? Sorry, GEA, aber wir sind hier nicht bei VISA!

Eine Zensur findet  statt.“ Art. 5 GEA
Hier steht mein Name zu Recht

 

 

 

 

 

 

 

Darf der das? Vorweg – ja, darf er, denn er ist geimpft! Komplett, vollständig, durch und durch! Ich beginne inzwischen jede Diskussion damit: Ich bin geimpft! Wirkt wie ein Zauberspruch. Killt jedes „Ja, aber.“ Besonders, wenn ich auf unveräußerliche Grundrechte zu sprechen komme, die selbst Ungeimpfte besitzen. Die möchte ich hier verteidigen! Der Druck auf sie wird immer stärker. Behördlicherseits zieht man die Daumenschrauben an und drangsaliert Bürger unverhohlen mit sinnfreien Vorschriften: zwar können selbst Genesene und Geimpfte das Virus weitergeben, negative Tests müssen jedoch nur Ungeimpfte vorzeigen! Das nenne ich Willkür! Gleichzeitig setzt man auf den Gruppenzwang der Geimpften, die anscheinend jetzt doch keine Herdenimmunität besitzen, dafür aber einen Herdentrieb: wenn ich mich schon freiwillig impfen lasse, dann „müssen“ andere das auch! Frage ich mich als Geimpfter: wovor sollte ich mich noch fürchten, gefährdet sind doch Ungeimpfte!? Schwarmintelligenz gibt’s anscheinend doch nur bei Fischen und Vögeln.

Divide et impera – teile und herrsche! Funktioniert so: zunächst schürt man Angst und Panik. Dann bietet man dem Volkszorn vorgeblich Schuldige der Misere an. Unbescholtene Mitbürger stellt man an den Pranger und brandmarkt sie pauschal als Ketzer – Leugner der allein gültigen Wahrheit! Gesunde Menschen, die sich (und andere) aktiv, passiv und vor allem wirksam geschützt haben, grenzt man aus und ächtet sie als Gefährder, Schwurbler oder schlimmer: „Denker“! Oder sagt man jetzt Denkende? Egal, die einen sind die Guten, alle anderen bekommen ihr Kainsmal.

Sie sind nicht länger mündige Bürger, die frei sind in der Entscheidung, ein unverbindliches Angebot ablehnen zu dürfen. Nein, sie sind blasphemische „Verweigerer“, die mit ihrer Haltung die Volksgesundheit gefährden – potentielle Schädlinge! Das „potenziell“ könnten wir wegen der immensen Bedrohungslage eigentlich streichen! Nennen wir sie beim Namen: Volksschädlinge!

In den Schaufenstern tauchen beiläufig Schilder auf: „Ungeimpfte unerwünscht“ oder „Zutritt nur für Geimpfte“. Vielleicht wird man auch nicht umhinkommen, die Unbelehrbaren in Lagern zu konzentrieren, immer mit dem Hinweis: „Selber schuld – Impfen macht frei!“ Nur eine Vision? Wenn ein Volk bewiesen hat, dass es zu so etwas fähig ist, dann das der Dichter & Denker: Recht ist, was dem Volke nutzt! Begriffe, die vorher für positive Werte wie Zivilcourage und Individualität standen, wurden urplötzlich negativ besetzt. Zweifler wurden zu Leugnern und ein Freund, der mit seiner Agentur für kreatives „Querdenken“ warb, musste sich einen neuen Slogan einfallen lassen.

Die „Volksamen“ bekommen ein Eliten-Mitgliedsbuch mit dem Sichtvermerk „GEIMPFT“. Und alle anderen? Vielleicht einen Aufnäher, am Revers oder am Arm zu tragen. Für jedermann auf den ersten Blick erkennbar. Form und Farbe? Ich schlage einen roten Kreis vor – gelbe Sterne hatten wir schon.